Powered by partypoker

Schulöffnung am 18 05 2020

Für die Gruppe 1 und die Deutschförderklassen beginnt am 18 05 2020 der Unterricht.

Es gilt immer

Nur gesund in die Schule kommen.

Regelmäßig Hände waschen bzw. desinfizieren - Mindestabstand von 1,5m einhalten.

Eigene Schutzmaske tragen.

Berührungen von Augen, Nase, Mundvermeiden.

Atemhygiene: Husten und Niesen in die Armbeuge.

Taschentücher sofort im Restmüll entsorgen und sofort danach Hände waschen.

Jeder Schüler hat einen eigenen Trinkbecher oder eine eigene Wasserflasche mit. Zuckerhältige Getränke werden in der Schule weiter nicht konsumiert.

Keine Gegenstände austauschen - nur eigenes Lern- und Schreibmaterial verwenden. Schüler*innen, die ohne Unterrichtsmittel in die Schule kommen, werden heimgeschickt, um diese zu holen.

Keine Versammlungen von Gruppen - vor dem Schulhaus und im Schulhaus.

Die Klassen werden in zwei Gruppen geteilt, diese besuchen an unterschiedlichen Tagen den Unterricht. Die Gruppen werden in dieser Gruppenzusammensetzung unterrichtet. Es wurde ein Plan erstellt, der sichert, dass die Gruppen die gleiche Anzahl an Tagen  Unterricht haben. Die Gruppeneinteilung wird von den KVs übermittelt. Ein Wechsel der Gruppe ist nicht möglich.

Der Zugang zur Schule findet gestaffelt statt. In der Aula befinden sich nicht mehr als 12 Schüler*innen

Schuleintritt: 7.40 Uhr - 3. Klassen
                     7.45 Uhr - 4. Klassen
                     7.50 Uhr - 1. Klassen
                     8.00 Uhr - 2. Klassen
                     8.10 Uhr - Betreuungsgruppe an HÜ-Tagen

Vor dem Stiegenaufgang befindet ein Desinfektionsspender, der verpflichtend zu nutzen ist.

Die Kommunikation mit den Erziehungsberechtigten erfolgt nach Möglichkeit online oder telefonisch. Persönliche Gespräche - zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz der im Schulhaus befindlichen Schüler*innen und Lehrpersonen - nur nach Vereinbarung.

 

Unterrichtsbeginn - Info vom 30 04 2020

Wie bereits bekannt, beginnt der Unterricht für die Gruppe 1 am 18 05 2020, für die Gruppe 2 am 19 05 2020. Abwechselnd je ein Schultag Unterricht, 1 Schultag Hausübungstag.

Sollten Eltern der 1. und 2. Klassen für den Vormittag ein Betreuungsangebot brauchen, ist dies der Direktion bis 11 05 2020 mitzuteilen. Ebenso ist eine Anmeldung für jene Schüler notwendig, die schon bisher ganztägig gemeldet waren, um für den richtigen Tag das Essen zu bestellen.

Das Formular wird Ihnen per Email übermittelt, sobald Sie uns anrufen oder anschreiben.

Die Information über die bereitsgestellten Leih-Laptops erfolgt über den Klassenvorstand.

Die Info über die Gruppeneinteilung und die Lerntage in der Schule erfolgt ebenfalls über die Klassenvorstände.

Aufgaben für die nächsten zwei Wochen

Abgabe der Arbeiten und Abholung der neuen Arbeitspläne ist morgen Donnerstag, 30 04 2020, in der Schule möglich:

9.00-9.30 Uhr die 1. Klassen

9.30-10.00 Uhr die 2. Klassen

10.00-10.30 Uhr die 3. Klassen

und 10.30-11.00 Uhr die 4. Klassen

Unterricht beginnt am 18 05 2020

Die Schulöffnung für die MNS ist am 15 05 2020 geplant, noch kein Unterricht, jedoch Konferenz des Lehrerkollegiums.

Unterricht ab 18 05 2020, kein Nachmittagsunterricht. Für bisherige Ganztags-Schüler*innen besteht die Möglichkeit der Betreuung.

Der Schulbetrieb wird entlang der folgenden Prinzipien organisiert:
1. Die Klassen werden in zwei Gruppen geteilt und haben damit einen Tag Unterricht und einen Tag frei. Die Einteilung der Gruppen erfahren die Schüler*innen bis 04 05 2020 über die Klassenvorstände.
Die Deutschförderklasse hat jeden Tag Unterricht!

2. Lehrstoff: Intensive Aufarbeitung und vermehrte Übungsphasen.

Die unterrichtsfreien Tage sind Hausübungstage, an denen

Arbeitsaufträge für den freien Vormittag mitgegeben werden und

am folgenden Unterrichtstag abzugeben sind.

3. Leistungsbeurteilung mit Augenmaß - so wie immer bei uns.

4. Einhaltung der Hygienebestimmungen

5. Ausnahmen für spezielle Personengruppen ("Risikogruppen")

6. Für Schüler*innen der 1. und 2. Klasse wird im Bedarfsfall am

Hausübungstag für den Vormittag eine Betreuungsgruppe

eingerichtet, um den Erziehungsberechtigten die Möglichkeit zu

geben, ihrer Arbeit nachzugehen.

 

 

Damit haben Sie Zeit, ihren Arbeitsalltag zu organisieren und sich in Ihrer Familie auf die neuen Gegebenheiten einzustellen. Alle näheren Informationen erhalten Sie direkt von der Schule Ihres Kindes.

Für alle Schüler*innen  die an die Schulen kommen, besteht bei der

etappenweisen Aktivierung des Schulbetriebs die Einhaltung von

strengen Hygieneauflagen. Jeder Schüler nimmt den eigenen

Mundschutz mit und trägt saubere Kleidung.

Für Fehlstunden gelten die bisherigen Vorgaben (Anruf am ersten

Tag in der Schule). Neu ist, dass die Aufgaben von diesen

Schüler*innen per Internet abzugeben sind.

 

Fortsetzung des Notbetriebs - Info vom14.04.2020

Wie von der Bundesregierung vorgegeben, bleibt bis Ende April 2020 der Notbetrieb aufrecht.

Das heißt: Kein Unterricht in der Schule. Lernmaterial wurde von den Lehrer*innen für die Zeit nach Ostern bereits zur Verfügung gestellt. Bisherige Kommunikationskanäle (über das Internet) bleiben aufrecht.

Grundsätzlich sollen wir zuhause bleiben!

Im Falle des Bedarfs nach schulischer Betreuung - wegen Berufstätigkeit der Eltern  ist keine andere Betreuungsform möglich - soll dieser von den Eltern zumindest einen Tag zuvor der Schule mitgeteilt werden. Betreuungsangebot von 8.00 bis 11.40 Uhr. Kein Buffet.

 

Logistisch ist folgendes notwendig:

 

- Anmeldung des Schülers per Email (Dirketion) oder telefonisch unter Bekanntgabe der telefonischen Erreichbarkeit der Erziehungsberechtigten.
- Mitnahme und Tragen der Schutzmaske!
- Erhöhte Beachtung hygienischer Maßnahmen - Schüler*innen kommen gewaschen und mit frischer Kleidung in die Schule!
- Hände waschen vor Unterrichtsbeginn und in jeder Pause.
- Abstand zu Mitschülern und Lehrern zwei Meter!
- Die Schüler*innen haben ihr Arbeitsmaterial, Lesebücher und eine eigene Trinkflasche (Wasser) mitzunehmen.

Bisher geleistet schriftliche Arbeiten - sofern nicht bereits per Email zugestellt - sind bis Donnerstag, 16 04 2020, in der Schule abzugeben. Auf den Arbeitsblättern sind der Name des Schülers, die Klasse und der Name der Lehrerin zu vermerken.

Alles Gute für den Start,

passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

 

Lernunterlagen - Info 02 04 2020

Für den Zeitraum nach Ostern werden online Arbeitsaufträge versendet. Zudem liegen am Freitag, 03. 04. 2020, Unterlagen in der Schule auf.

Abholung ist mit Maske oder Schal um den Mund zu folgenden Terminen in der Aula beim Eingang möglich:

9.00 bis 9.30 Uhr - 1. Klassen

9.30 bis 10.00 Uhr - 2. Klassen

10.00 bis 10.30 Uhr - 3. Klassen

10.30 bis 11.00 Uhr - 4. Klassen

Aus Sicherheitsgründen gibt es weiterhin keinen persönlichen Parteienverkehr. Anfragen ausschließlich telefonisch oder per Email.

 

Fortsetzung des Notbetriebs - Info vom 31.03.2020

Wie von der Bundesregierung vorgegeben, bleibt bis Ende April 2020 der Notbettrieb aufrecht.

Das heißt: Kein Unterricht in der Schule. Lernmaterial wird von den Lehrer*innen für die Zeit nach Ostern zur Verfügung gestellt. Bisherige Kommunikationskanäle (über das Internet) bleiben aufrecht. 

Mit der Unterstützung und der Kontrolle der Heimarbeiten Ihres Kindes ermöglichen Sie auch zuhause  eigenverantwortliches Arbeiten.

Die Lehrer*innen sind nach wie vor unter der Emailadresse der Schule (siehe Ansprechpartner - Lehrer/innen) erreichbar.

Info vom 21.03.2020 - Osterwoche

Jenes Betreuungsmodell, das im Schulwesen von 16.3. bis einschließlich 3.4. festgelegt ist, wird auf die Osterwoche ausgedehnt. Eine bedarfsgerechte Betreuung von Schülerinnen und Schülern in Schulen soll gewährleistet werden. Die Betreuung in der Osterwoche soll von Montag, dem 6.4., bis Donnerstag, 9.4., zu denselben Zeiten wie in normalen Schulwochen gewährleistet werden. Das Angebot am Freitag, dem 10.4., (Karfreitag) soll bis 12.00 Uhr gewährleistet sein.

Eltern und Erziehungsberechtigte richten die diesbezügliche Bedarfsmeldung bis 1.4.2020, 9.00 Uhr, formlos (am besten per Email) an die Direktion.

 

Schulschließung - Info von 15.03.2020, 15.00 Uhr

Bitte beachten Sie die folgenden Neuerungen und Ergänzungen:

1.       Aufgrund der heute im Nationalrat beschlossenen Maßnahmen stehen ab Montag, dem 16.3. auch die Volksschulen, die AHS-Unterstufe, die Neuen Mittelschulen sowie die Sonderschulen nur mehr für jene Schülerinnen und Schüler offen, deren Eltern außer Haus erwerbstätig sein müssen und deren Kinder nicht betreut sind.

2. Schüler können am Montag zwischen 7.45 und 8.15 Uhr ihre Lernunterlagen aus der Klasse holen und gehen dann gleich wieder nach Hause.

3. Schüler mit Betreuungsbedarf suchen am Montag in der Früh den Speisesaal auf.

4. Persönliche Gespräche mit Lehrer*innen sind nicht möglich. Alle sonstigen Kontakte erfolgen telefonisch (01 495 14 39) oder per Email (siehe Ansprechpartner).

Weitere Änderungen erfahren Sie über diesen Infoplatz.

 

Unterrichtsentfall bis Ostern 2020

    Nach Rückfrage in der Bildungsdirektion sind ab Montag, 16.03.2020, bis zu den Osterferien die Schüler*innen vom Unterricht freigestellt. Grundsätzlich soll in dieser Zeit der Kontakt mit Mitschüler*innen vermieden werden. Zum Schutz Ihres Kindes und Ihrer Familie wird dringend empfohlen, dass die Schüler*innen zuhause bleiben und der Kontaikt mit anderen Personen eingeschränkt wird. Vermeiden Sie jedenfalls eine Betreuung durch die Großeltern (Alter ab 60 Jahre).

    Die Schule hat allen Kindern Aufgaben und Materialien zur Vertiefung des Lernstoffs zur Verfügung gestellt. Lehrerinnen und Lehrer stehen vormittags für Rückfragen und Frühwarngespräche telefonisch zur Verfügung.

    Für die Schülerinnen und Schüler, die im Distance-Learning betreut werden, gilt wie für die Schülerinnen und Schüler vor Ort: Die Bearbeitung des zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterials fließt in die Leistungsbeurteilung ein und ist wie eine Hausübung bzw. Mitarbeit zu zählen.